6. Änderung des Regionalplans 2015

Ansprechpartnerin für weitere Informationen

Dipl.-Geogr. Linda Fischer

Bekanntmachung

Unterrichtung der Öffentlichkeit nach § 9 Abs. 1 Raumordnungsgesetz (ROG) über die beabsichtigte 6. Änderung des Regionalplans 2015 des Regionalverbands Nordschwarzwald

Der Planungsausschuss des Regionalverbands Nordschwarzwald hat am 20.03.2019 einen Aufstellungsbeschluss zur 6. Änderung des Regionalplans 2015 nach § 12 Abs. 1 Landesplanungsgesetz (LplG) gefasst. Ziel der 6. Änderung ist die Teilrücknahme eines Regionalen Grünzugs im Nordosten von Pforzheim an der B294 zwischen dem Gewerbegebiet Buchbusch und der Deponie auf dem Hohberg, um ein neues Gewerbegebiet mit einem Geltungsbereich von 29,5 ha zu entwickeln. Hiervon überlagern 20 ha einen Regionalen Grünzug (siehe Sitzungsvorlage 01/2019).
Gemäß § 9 Abs. 1 Raumordnungsgesetz (ROG) ist die Öffentlichkeit von diesen Änderungen zu unterrichten, noch bevor ein Planentwurf vorliegt. Bei der Unterrichtung handelt es sich noch nicht um das eigentliche Beteiligungsverfahren nach § 9 Abs. 2 ROG i. V. m. § 12 Abs. 2 und 3 Landesplanungsgesetz Baden-Württemberg (LplG).

Pforzheim, den 09.05.2019
gez. Jürgen Kurz (Verbandsvorsitzender)


Einleitung des Verfahrens

Der Planungsausschuss hat am 20.03.2019 die Einleitung des Verfahrens zur 6. Änderung des Regionalplans 2015 Nordschwarzwald beschlossen. Hier finden Sie die Sitzungsvorlage.